Finnland 

Viel Wasser an den letzten Tagen in Russland. In Seen links und rechts der Straße, als Tau auf und im Zelt, viel zu oft als Regen von oben. Ausnahme am zweiten Abend, pünktlich zum schönsten Camp in Russland. Vorgezogener Abschied.
Der Radweg beginnt 500 Meter nach der Grenze, glatter Asphalt, die Fahrbahn ganz für mich. Finnland. Nächster Campingplatz 35km laut Karte, freuen auf Dusche, Waschmaschine, ein trockenes Plätzchen. Drei Schokoriegel kostet mich das „geschlossen“ Schild an der Rezeption. Zwei gegen den Frust, der dritte zur Sicherheit. Und für die 10km bis zum Nächsten. Erst im dritten Anlauf am Nächsten Tag dann das Gesuchte. Eine kleine Hütte zu nicht völlig unvernünftigen Preisen, Waschmaschine, Internet, schöne Lage dazu. Irgendwann ist alles trocken und sauber, die Faulheit hält mich noch ein bisschen.
Weiter Richtung Helsinki, auf und ab quer durch die finnische Seenlandschaft. Jeden Tag ein, zwei Stopps, das Vorderrad verlangt nach Luft. Trotz flicken im Mantel und Bastelei mit Tape scheuert ein dicker Riss auf der Innenseite immer wieder den Schlauch auf. Wieder Regen, kräftiger Gegenwind, die neue Mäntel warten in Helsinki. Ein Bahnhof grinst mich einladend, auffordernd an. Für 136 Kilometer übernimmt eine Lock das treten mit erschreckender Geschwindigkeit. Anderthalb Stunden statt anderthalb Tage. Was für ein Luxus. Vielleicht die passende Einstimmung für das folgende Wochenende. Besuch aus der Heimat, Einladung ins Hotel. Was für ein unglaublicher Luxus. Ziellos streifen wir durch Helsinki, vertieft in Gespräche. Erholsame Vertrautheit.

 

Heinrich meint: „Ohje, jetzt wird er faul. Gut, mir soll’s recht sein. Sind ja doch einige sehr nette Elchdamen unterwegs, meine Wodkavorräte halten noch ein Zeit und das Grünzeug ist lecker hier. Wir können gerne noch bleiben!
 

schöner Abschied Große Kirche Finnische Seen gemütliche Plätze Finnischer Rastplatz Platz ist in der kleinsten Hütte Lachs ist in der kleinsten Pfanne Altes Gmäuer Kleine Hütte finnischer See finnischer See Modetrends Was für ein Bett Prunkbau I Prunkbau II Prunkbau III Segeln mit Ingeborg Die Kohle liegt im Hafen I Die Kohle liegt im Hafen II Schlößer und Brücken... savoir vivre polierte Metallkugeln kein Bock zum gießen Wer schon immer mal Mahnmal

Ein Kommentar 

 
 

Pit&Mary

Hi Stefan,

dass es in Finnland teilweise recht feucht von oben sein kann, haben wir in diesem Sommer auch erleben dürfen. Wir sind ja entlang der russischen Grenze auf dem Iron-Curtain-Trail geradelt und haben wegen des schlechten Wetters ebenfalls die letzten Kilometer nach Helsinki per Bahn zurück gelegt!

Wir verfolgen Deine Reise schon von Anfang an und hoffen auf ein Treffen auf den Azoren (# 40)....... ;-))

Pit und Mary

11.09.2012 20:57:14

 

 

Schreibe einen Kommentar

Füge deinen Kommtar hinzu. Bleib fair und am Thema. Kein Spam!

Nichtmitglieder können nur alle 2 Minuten einen Kommentar einsenden, die Kommentare werden nach Prüfung freigeschaltet.

Als eingeloggtes Mitglied kannst du sofort wieder Kommentare schreiben, dein Kommentar ist sofort sichtbar, die Felder werden vor ausgefüllt und - falls vorhanden - dein Profilbild eingeblendet.

 

Archiv 

Tags 

unterstützen! 

Benutzername
E-Mail
Punkt kaufen (Punktnr. = €)

warum Mitmachen? Info
bereits Mitglied? Einloggen

 

oder etwas spendieren: