Schlafsack: Exped Lite 900 

Exped Lite 900
Exped Lite 900

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Das bewahrheitet sich insbesondere bei der Schlafsacksuche. Irgendwann waren dann mal die groben Anforderungen gestellt: Leicht, aber nicht zu eng, Daune weil leichter und der Schlafkomfort ist besser, Komfortbereich irgendwo zwischen -5 und -10, Limit noch ein paar Grad runter – Im Himalaya und den Anden kanns ja kalt werden. Arg viel Wahl bleibt mit den Kriterien dann nicht und nach eingehender Beratung und Tests beim Händler meines Vertrauens habe ich mich für den Lite 900 von Exped entschieden. Warum? Zwar etwas schwerere als das leichteste Model was in Frage gekommen wäre (Yeti V.i.B. 800), dafür – insbesondere im Kniebereich - weiter geschnitten und das Material macht einen etwas robusteren Eindruck. Auch einige Detaillösungen die ich teilweise erst unterwegs bemerkt habe sind sehr angenehm. Die Plastikkappen an den Schlaufen für Wärmekragen und Kapuze sind fluoreszierend und für Blindschleichen wie mich daher auch nachts gut zu finden, Doppelklettverschluss am Reissverschlussende, Schlaufen am zum Aufhängen und auf der Matte fixieren (helfen auch gegen runterrutschen vom Zelt…). Die Einstellmöglichkeiten für Wärmekragen und Kapuze sind sehr gut gelöst, ich bekomm mich bei Bedarf hervorragend eingepackt. Bisher „nur“ -5 Grad erlebt und somit noch lange nicht am Limit, aber bestens und warm geschlafen. Derzeit fungiert der Schlafsack meist als Decke, bei 10, 15 Grad Nachttemperaturen braucht man sich nicht weit einpacken. Die hochwertige Verarbeitung hält die Daunen schön in ihren vielen Kammern und nur ab und an verirrt sich eine kleine Daune nach außen. Nach nun 2,5 Monaten fast jede Nacht darin kann ich nur sagen „Daumen hoch, empfehlenswert!“.

 

Vielen Dank an dieser Stelle an http://www.outdoorshop.de die den Schlafsack gesponsert und mich bei der Auswahl sehr gut beraten haben, mir aber bei der Entscheidung für Modell und Hersteller völlig freie Hand gelassen haben.


Details

Hersteller:Exped
Bezeichnung:Lite 900
Herstellerlink:http://www.exped.com
kaufen:http://www.outdoorshop.de/Schlafen/Schlafsack-Daune/
Gewicht:1.38kg
verwendet seit:2012
Bewertung:
mit dabei:Weltreise
unterstürtzt durch:Outdoorshop

2 Kommentare 

 
 

Martin

Hallo Stefan,

Du hast eine klasse Webseite und was Du tust ist extrem inspirierend! Ich werde auch demnächst für vorraussichtlich 5 Jahre einmal um die Welt losradeln. Ich habe meine Ausrüstung so weit fast fertig. Es fehlen mir nur noch Schlafsack, Kameras und Laptop.

Wie macht sich denn der Schlafsack jetzt so nach 2 Jahren? Kannst Du ihn immer noch uneingeschränkt empfehlen?

Viele Grüße,
Martin

26.07.2014 22:17:29
 
showmetheworld

showmetheworld

Hallo Martin,

Vielen Dank für Dein Feedback!
Also den Schafsack kann ich immer noch empfehlen! Klar, er hat ordentlich gelitten, aber ich hab ihn unterwegs mal gewaschen und dann war er wieder (fast) wie neu! Je nach dem wo Du herumfahren möchtest, wäre eine leichtere Variante denkbar, er ist schon ziemlich warm.
Und bei insgesamt 5 Jahren wirst du vielleicht zwischen drin einen neuen kaufen müssen...
Ganz wichtig: nimm ein leichtes Inlay z.B. aus Seide mit. Das lässt sich erheblich einfacher Waschen als der gesamte Schlafsack und nach ein paar Tagen ohne Dusche auf dem Rad durch die Wüste ist man halt einfach ziemlich dreckig. Und dann bleibt der gröbste Dreck im Inlay.

Viele Grüße und gutes losfahren, vielleicht trifft man sich ja dann irgendwo unterwegs!
Stefan

Mitgliederseite | 31.07.2014 17:22:22

 

 
 

Danke an meine Partner 

  • Bergzeit
  • CAB Computer
  • Outdoorshop
  • QuoVadis
  • Hilleberg
  • Meilenweit
  • Bergfreunde
  • Wilfried Schmidt Maschinenbau