Kocher: Primus Multifuel EX 

Verbrennt (fast) alles, robust, zuverlässig, einfach aufgebaut, stabiler Stand... und und und. Der Primus Omnifuel Ex ist für mich der Kocher schlecht hin.

Bequem und ohne vorheizen geht's mit Gas, bei kühlen temperaturen am besten mit Benzin. Geht aber auch Petroleum, Diesel, Kerosin und sogar Flugzeugbenzin. 

 

Die Pumpe ist größtenteils aus Metall, was deutlich besser ist als die Plastikpumpen die bei den meisten anderen Mehrstoffkochern dabei ist.

Im Winter hat die Pumpe einmal nicht mehr korrekt den Druck aufgebaut, da ist einfach nur das Leder ein bisschen geschrumpft (jaja, wenn's mal kalt wird...). Abhilfe schnell und einfach: die geriffelte Schraube auf der Oberseite der Pumpe lösen, Pumpe herausziehen und das Leder ein bisschen auseinander drücken, ggf. fetten.

 

Für die mitgelieferten Autstausch bzw. Ersatzdüsen die für den Betrieb mit verschiedenen Brennstoffen gebraucht werden hab ich einen guten Transportplatz gefunden.

Bisher war noch nie eine Düse verstopft, allerdings hab ich bisher auch nur Reinbenzin oder Gas verwendet.

 

Als Brennstoffflasche kommt die passende Primus Flasche zum Einsatz (bei anderen Flaschenherstellern passt die Pumpe nicht immer Luftdicht...). Die Flasche findet ihren Platz inkl. Pumpe im Flaschenhalter am Unterrohr. Damit die Pumpe nicht verdreckt hab ich mir aus einem alten Fahrradschlauch eine "Schmutzkappe" gebastelt.Schmutzkappe


Details

Hersteller:Primus
Bezeichnung:Multifuel EX
Herstellerlink:www.primus.se
Gewicht:0.58kg
Kommentar:ink. Spritflasche
verwendet seit:2009
Bewertung:
mit dabei:Island, Weltreise

Keine Kommentare 

 
 

Danke an meine Partner 

  • Bergzeit
  • CAB Computer
  • Outdoorshop
  • QuoVadis
  • Hilleberg
  • Meilenweit
  • Bergfreunde
  • Wilfried Schmidt Maschinenbau